Zoella

Generation Youtube – An Introduction

 
The rise of popularity for online video content and increasingly more accessible and affordable technology has seen a new genre come to prosperity. The Vlog, a portmanteau of video and blog, is the prevailing format on the online video platform Youtube and has created a generation of so-called vloggers. Youtube stars like Zoella, Casey Neistat or PewdiePie have vlogged their way to internet fame and wealth using a simple formula.

Sport in 360°

Mit »Jesus VR« ist das 360° Video mittlerweile sogar bis zum Spielfilm vorgedrungen. Wer schon einmal auf dem Set eines Spielfilms war, frag sich zurecht wie das gehen soll. Denn hinter der Kamera spielt sich in der Regel mehr ab als vor der Kamera. Meist über 100 Personen arbeiten daran, damit beim Dreh alles möglichst glatt läuft. Wohin also mit all diesen Menschen, wenn es keinen toten Winkel gibt? Im Fall von »Jesus VR« musste sich das Filmteam verkleiden und sind als Statisten in im Film zu sehen. Doch das waren längst noch nicht alle Schwierigkeiten. Belichtung, Ton, alles muss irgendwo versteckt werden. Auch schnelle Schnitte sind nicht möglich, da der Rezipient eine Weile benötigt um sich in der neuen Szene zurecht zu finden. Und wie steuert man überhaupt die Aufmerksamkeit des Rezipienten?

Die Entstehung von VR und 360° Videos und was ein alter griechischer Philosoph damit zu tun hat

Einfach mal eine Auszeit nehmen und in eine andere Welt eintauchen, dem Alltag entfliehen. Wer von uns hatte noch nie dieses Bedürfnis?

Und diesen Wunsch trägt der Mensch schon lange in sich. Viele sehen Platons (*428/427 v. Chr.; † 348/347 v. Chr.) Höhlengleichnis »Republik« als den Grundstein für das, was wir heute Virtual Reality nennen. Darin beschreibt Platon den Sinn und die Notwendigkeit des philosophischen Bildungswegs, der als Befreiungsprozess dargestellt wird. Das Ziel ist der Aufstieg aus der sinnlich wahrnehmbaren Welt der vergänglichen Dinge, die mit einer unterirdischen Höhle verglichen wird, in die rein geistige Welt des unwandelbaren Seins.

Interview mit dem Podcast Aufnerden

Ein Einblick in die Fragen, was ein Podcast ist und wie das Ganze eigentlich funktioniert, wurde in den vorherigen Blogeinträgen vermittelt. Doch es ist immer bei weitem interessanter die Meinungen und Perspektiven von den Leuten zu erhalten, die direkt betroffen sind, anstatt sich nur mit Quellen aus zweiter Hand zu beschäftigen.

Aus diesem Grund wurde bei „Aufnerden“, einem Podcast aus Graz, nachgefragt, ob man nicht ein wenig Licht in die Sache bringen könnte, wie ein solcher Ablauf aussehen kann.

Invention of Love

Ohne Sprache Geschichten erzählen

Gerade bei Kurzfilmen/Animationen wird häufig auf das Sprechen der Protagonisten verzichtet. In unserem Alltag sind wir es gewohnt, von Sprache geleitet zu werden, trotzdem schafft man es auch ohne, Geschichten zu erzählen und Emotionen zu übertragen.
Ein Beispiel dafür ist die Animation „Invention of Love“. Auch wenn sie durch Musik unterstützt wird, wird vollkommen auf Wörter verzichtet. Stattdessen bekommt an die Story anhand der Bildsprache übermittelt. Dieser Kurzfilm ist ein besonders gutes Beispiel dafür, dass auch mit wenigen Mitteln, eine gute Geschichte erzählt werden kann, da sie noch dazu die Figuren nur als Silhouette darstellt und somit Mimik wegfällt.

Vivian Maier – ein unbekannter Diamant

Ich bin persönlich ein sehr großer Fan von Vivian Maier`s Arbeit.
Nicht nur da Sie ein wunderbares Gespür für Fotografie hatte, sondern da jedes Bild einen traurigen Beigeschmack mitführt:

Vivian Maier zeige niemanden in ihrem gesamten Leben auch nur ein einzelnes Bild, welche Sie täglich in großer Zahl ablichtete. Unbekannt und arm verstarb Sie nur kurze Zeit bevor Ihre Arbeit in einem kleinen Kellerabteil ersteigert wurde.
Mittlerweile zählt sie zu den größten Fotografen der Weltgeschichte.